Konferenz der Einkaufsabteilung in Krobia

Ständige Kontakte zu den Wirten zu pflegen, sie in Zuchtprozessen zu unterstützen und das Bewusstsein für bestehende Bedrohungen zu stärken, ist eine der wichtigsten Aktivitäten, die wir in Zusammenarbeit mit Viehzüchtern unternehmen. Die Initiierung von direkten Treffen ermőglicht viele Themen zu behandeln und ist eine gute Gelegenheit die Geschäftstätigkeit zu fördern.

Am 26. März organisierte die Einkaufsabteilung in Krobia eine Konferenz mit dem Titel „Richtungen der direkten Einkaufsentwicklung in der Produktionsstätte von OSI POLAND FOODWORKS“, zu der landwirtschaftliche Eigentümer eingeladen wurden, mit denen wir auf dem Gebiet der Woiwodschaft Wielkopolskie (Groβpolen) zusammenzuarbeiten.

Die Veranstaltung wurde in drei Teile unterteilt. Der erste war die Präsentation der Produktionsstätte in Chróścina und die Diskussion der Pläne für die kommenden Monate. Unsere Vertreter erklärten auch alle Unklarheiten bezüglich der Bedingungen für die Zusammenarbeit mit dem Schlachthof.

Auf besondere Einladung von Frau Wioletta Chałas-Stercuła hielt der  Tierarzt (aus dem Landkreis) in Gostyń einen Vortrag mit dem Titel „Identifizierung von Tieren als kritischer Punkt in der Lieferkette“ bezüglich der nicht transportfähigen Tiere. Eines der wichtigsten Themen war die Notschlachtung. Frau Wioletta beantwortete eine Reihe von Fragen, die von Züchtern gestellt wurden. Dies war ein Beweis für die Richtigkeit ihrer Teilnahme an der gesamten Veranstaltung.

Im letzten Teil präsentierte Frau Sylwia Mendyka das Angebot der Firma „Nasz Pasze“ („Unsere Viehfutter“), die sich auf den Verkauf von Futtermitteln für landwirtschaftliche Tiere spezialisiert hat. Jeder Gast erhielt eine Probe der vorgestellten Produkte. Landwirte konnten auch professionelle Ratschläge zur Viehernährung bekommen.

Vielen Dank an alle eingeladenen Gäste für Ihre Ankunft und aktive Teilnahme an der Konferenz. Wir hoffen, dass solche Besprechungen Bestandteil des regulären Terminkalenders der Ankaufsabteilungen werden.